Nufenen-Rheinwald

TourenleiterIn
Urs Dreher
Datum
9.3.2019-10.3.2019 [Sa-So]
Anmeldung ab
keine Einschränkung
Anmeldeschluss
8.3.2019
Tourencode
S/B/ZS- - ZS+
Tourengruppe
Sektion
Tourenstatus
Durchgeführt
Tourenwoche
BergführerIn

Tourendetails

Anspruchsvollere Skitouren von Nufenen aus:
Valserhorn (2886m) und Bärenhorn (2929m)

Auskunft
wird noch bekannt gegeben
Fahrplan
wird noch bekannt gegeben (Zürich HB ab 06.37 Uhr?)
Billet lösen
wird noch bekannt gegeben
Treffpunkt
wird noch bekannt gegeben
Reisekosten
wird noch bekannt gegeben
Rückreise (geplant)
wird noch bekannt gegeben
Ausrüstung

kompl. Skitourenausrüstung, Mittagessen aus dem Rucksack

Höhendifferenz
bis max. 1400 hm
Unterkunft
B&B Nufenen

Tourenbericht Nufenen-Rheinwald 9.-10.3.2019

Eingefügt durch: Urs Dreher am 15.3.2019 08:02:35, letzte Änderung 15.3.2019 08:02:35

Nufenen-Rheinwald 9.-10.3.2019

Tourenbericht „Nufenen – Rheinwald“, 9.3.2019-10.3.2019
Ein wunderbares Skitourenwochenende liegt hinter uns - Urs Dreher hat uns enorm aufmerksam geführt.

Tag 1: Gestartet am ersten Tag sind wir direkt vor der Haustür von Urs Ferienhaus –einmal über den Bach und schon waren wir im Aufstieg zum Bärenhorn (2929 müM). Ein wunderbarer Gipfel – Ausblick bis zum Calanda, ins Valser- und Safiental und bis weit nach Italien rüber. Bei der Abfahrt dann nochmals schöner Schnee, bis es am Schluss dann etwas harzig wurde – „Habt Ihr hier Kaugummi-Schnee??!“. Anfahrt aufs Häuschen, 1 Meter zu Fuss und schon sind wir mit Tee und Guetzli empfangen worden – Danke der lieben Mutter von Urs! Danach dank dem super Insidertipp von Franziska ins Bachhus zum Kaffee auf Hinterrhein (Danke Urs fürs Chauffieren!!) – im absolut urchigen Kaffee, als einzige Gäste kommen wir noch in den Genuss von einer Käse-Degustation. Die Steintreppe runter, in eine kleine Käsegruft... jeder kriegt von jedem Käse was zu testen! Das hat uns so beeindruckt, dass wir gleich ein Znacht im Beizli organisieren. Als einzige Gästeschar – mit Freunden von Urs und Werners Schmids Skitourengruppe der Sektion Manegg gehen wir am Abend zurück und essen im umgebauten Stall aus dem 15. Jahrhundert alles was Milch, Rahm und Käse zum Znacht hergeben (Fondue, Raclette, Älplermaccarone, Gschwellti). Kein Salat – das müssen wir Städter auch erst lernen, der wächst halt um die Jahreszeit hier oben nicht im Garten und alle Geschäfte sind zur Zeit unseres Eintreffens schon zu... Dann Übernachten im tollen BnB Isla in Nufenen – wunderbares Zmorge mit selbstgemachter Konfi und Zopf – wieder am grossen Tisch mit der Manegger-Gruppe. Am Abend dann ein Telefon mit Tourenkollegen die in Engelberg waren am Samstag – im Norden war schlecht Wetter, auf dem Bärenhorn haben wir uns fast einen Sonnenbrand geholt! Was für ein schöner Tag.


Abbildung 1: Glücklich auf dem Gipfel des Bärenhorns – was für eine Rundumsicht! Die Nufenen-Gruppe v. links (Caroline, Bettina, Rainer, Franziska und Urs)

Abbildung 2: Znüni auf der Abfahrt – der Kuh-Holzbrunnen funktioniert tiptop als Bänkli – was für ein Comfort!
Tag 2: Am zweiten Tag dann ab Hinterrhein auf das Marschollhorn (2962 müM). Zuerst gehen wir am Waldrand und erklimmen in einer steile Spur Richtung Passstraße / Steinbruch hoch. Wir sind Mausselenalleine unterwegs und geniessen die Wahnsinns-Landschaft. Weitblick ins Misox... dann doch starker Wind, so dass wir kurz unter dem Gipfel umkehren. Wiederum fährt uns Urs Auto für nach Hinterrhein – was für ein Luxus!


Abbildung 3: Aufstieg zum Marschollhorn – wir sind die einzigen weit und breit...
Bettina Wyss, 12.03.2019

PS: Die Fotos sind auf der Bildergalerie zu sehen.

Um einen Tourenbericht zu erstellen, musst du dich einloggen. Wenn du noch kein Benutzerkonto hast, musst du dir zuerst ein Benutzerkonto anlegen.