Tourengruppe
Sektion
Tourenstatus
Durchgeführt
Datum
24.3.2016 - 28.3.2016 [Do.-Mo.]
Anmeldung ab
keine Einschränkung
Anmeldeschluss
28.02.2016
TourenleiterIn
Julia Kuark
Tourencode
S/B-C/ZS- - ZS
Weitere Angaben
Mit BF
Tourenwoche
Beschreibung

Je nach Verhältnisse stehen uns viele Gipfel zur Auswahl:
Im Süden Zapporthorn (3152), Mucia (2967), Arbeola (2600), evtl. Einshorn (2944)
oder im Norden Surettahorn (3027), Tambo (3279).

Anforderungen: Kondition für Aufstiege 3.5 – 5 Std, Trittsicherheit mit Steigeisen im steilen Gelände, Seilhandhabung.

Auskunft
nach Vereinbarung
Fahrplan
Zürich HB ab 16.07 Uhr, Chur an 17.22 Uhr , weiter mit Privatbus. Abendessen im Hotel.
Billet lösen
Zürich - Chur retour
Treffpunkt
Zürich HB auf dem Perron beim Lift
Zeitpunkt
16:00
Verkehrsmittel
ÖV
Reisekosten
Fr. 40.- HT, weitere km Spesen werden aufgeteilt
Rückreise (geplant)
via Chur, ca. 19 Uhr in Zürich
Ausrüstung
Für Skihochtour inkl. Steigeisen, Pickel, Gestältli (Details folgen nach Anmeldung)
Karten
1255 Splügenpass, 1252 Hinterrhein, 267S San Bernadino
Verpflegung
Halbpension / Zwischenverpflegung aus dem Rücksack
Unterkunft
Hotel Bellevue im Doppel- oder 3er-Zimmer
Unterk.Kosten
ca. Fr. 380.-
Sonstige Kosten
Kosten/Spesen für Bergführer werden aufgeteilt

Der Osterhase hat uns nicht enttäuscht

Autor
Julia Kuark
Erstellt am
01.04.2016 7:13
Letzte Änderung
01.04.2016 7:14
Tourenbericht
Osterskitouren San Bernardino 24.3. – 28.3.2016 Nach dem Eintrudeln im sympathischen Hotel Bellevue genossen wir am Gründonnerstagabend schon den ersten kulinarischen Höhenpunkt – zum Glück hatten wir uns in diesen Tagen auch sportlich viel vorgenommen! Der Aufstieg zur Mucia am Karfreitag war zu Beginn noch schön, der Nebel hüllte uns aber nach und nach ein. Die Abfahrt war im Blindflug eine Herausforderung (...). Der Wetterbericht für Samstag versprach hingegen einiges, und wir planten dementsprechend einen frühen Aufbuch. Das Einshorn war auf dem Programm, doch daraus wurden zwei Hörner! Da unser Ziel verhüllt blieb, entschieden wir uns unterwegs für den Cavriola. Ein paar Unersättliche hängten noch den Uccello an. Am nächsten Morgen enttäuschte uns der Osterhase nicht und bescherte uns blauen Himmel. Die Tour auf den Piz Arbeola war abwechslungsreich und die Abfahrt nach Pian San Giacomo abenteuerlich - sie entlockte uns manchen Lacher :-) Ein feines Ostermenu mit Gitzi und Frühlingsgemüse rundete den Tag ab. Am letzten Tag suchten wir die Sonne dem Wetterbericht entsprechend auf der Alpennordseite und stiegen tapfer Richtung Chilchalphorn auf. Allerdings gaben wir uns angesichts des hartnäckigen Nebels mit einem namenlosen Nebengipfel zufrieden. Die Sonne genossen wir erst unten wieder beim abschliessenden Picknick. Es waren vier tolle Tage mit einer guten Gruppe und einem super Bergführer!

Um einen Bericht zu dieser Tour verfassen zu können musst du dich einloggen. Wenn du noch kein Benutzerkonto hast, musst du dir zuerst ein Benutzerkonto anlegen.